Historie

Technik & Fortschritt

1919 wurde die Firma Reich durch die Brüder Karl und Franz Reich in Zella-Mehlis/Thüringen gegründet. Was als kleiner Familienbetrieb zur Herstellung von Fahrradteilen begann, entwickelte sich seitdem zu einem führenden Hersteller von Drehteilen wie zum Beispiel Komponenten für Getriebe und Lenkung, Kugellagern und Komponenten für Einspritzanlagen.

Heute ist die Reich GmbH mit der Reich USA GmbH und deren Tochter, der Reich LLC, zu einem international agierenden Unternehmen angewachsen, das dennoch tiefe Wurzeln in der Region um Mellrichstadt besitzt. Mit über 950 Mitarbeitern und einer Produktionsfläche von über 42.000 m2 ist die Reich GmbH eines der großen deutschen mittelständischen Unternehmen, das sich bis heute vollständig in Familienbesitz befindet.

Nina Reich & André Reich

2013 / 2014

Generationenwechsel:

  • Übergabe der Geschäftsführung zum 01. Januar an Nina Reich & André Reich nach deren Einstieg in die Geschäftsführung am 01. März 2013

  • Einweihung der Produktionshalle Süd in Mellrichstadt

  • Mitarbeiterzahl: über 1.000 Beschäftigte weltweit

  • Umsatz: 130,6 Mio € weltweit

Zentrale & Produktion / Mellrichstadt

2012

  • Einweihung der CNC-Halle II und der neuen Lehrwerkstatt in Mellrichstadt

  • Erweiterung der Produktionsfläche auf 34.000 m²

  • Mitarbeiterzahl: 775 Beschäftigte

  • Umsatz: 83,6 Mio €

Reich LLC / Asheville

2010 / 2011

  • Bekanntgabe und Gründung der Reich USA GmbH und der Reich LLC in North Carolina (USA) durch Karl-Hermann Reich

  • Fertigungsbeginn in Asheville, North Carolina

  • Beginn der Produktion von Lenkungskomponenten

Fertigungshalle Ost

2007

  • Bau der Fertigungshalle Ost und Erweiterung der Härterei

  • Mitarbeiterzahl: 608 Beschäftigte

Hallenneubau / Mellrichstadt

2003 / 2004

  • Einstellung der Produktion von Fahrradglocken

  • Bau einer neuen Lager- und Fertigungshalle

  • Mitarbeiterzahl: 581 Beschäftigte

  • Umsatz: 52 Mio €

CNC-Halle

1999 bis 2001

  • Beginn der Produktion von Teilen für die Benzindirekteinspritzung

  • Millennium-Bau der CNC-Halle

  • Mitarbeiterzahl: 541 Beschäftigte

  • Umsatz: 72 Mio DM

Diesel-Direkteinspritzung

1997

  • Beginn der Produktion von Teilen für die Dieseldirekteinspritzung

  • Mitarbeiterzahl: 526 Beschäftigte

  • Produktionsfläche von 17.000 m²

Automatensaal & Ausbau Mellrichstadt

1992

  • Neubau des Automatensaals II in Mellrichstadt

  • Beginn der Produktion von Getriebekomponenten

  • Ausbau und Erweiterung der Anlagen in Mellrichstadt

Karl-Hermann Reich

1990

  • Karl-Hermann Reich übernimmt als alleiniger Geschäftsführer die Leitung des Unternehmens

  • Mitarbeiterzahl: 700 Beschäftigte

Kugellager

1980 / 1981

  • Beginn der Produktion von Teilen für Benzinsysteme

  • Beginn der Produktion von Taumellagern

  • Schließung der Produktionsstätte in Fladungen und Verlagerung der Produktion nach Mellrichstadt

Geschäftsführung Reich GmbH

1976

  • Einstieg von Karl-Hermann Reich in die Geschäftsführung

  • Mitarbeiterzahl: 371 Beschäftigte

Reich GmbH / Mellrichstadt

1952 / 1953

  • Erweiterung des Werkzeugbaus

  • Hallenneubau in Mellrichstadt

  • Neugestaltung der Büro- und Zeichenräume in Mellrichstadt

  • Einrichtung einer Kantine

Produktionsstätte Fladungen

1945 & Wiederaufbau

  • Beschluss und Anmeldung eines firmenrechtlichen Gesellschaftsvertrags in Mellrichstadt

  • Einstieg von Hans und Heinrich Reich, die beiden Söhne von Karl Reich, als Geschäftsführer in das Unternehmen

  • Wiederaufnahme des Fertigungsbetriebs mit der Herstellung von Fahrradglocken in Mellrichstadt

  • Erwerb einer Produktionsstätte in Fladungen

  • Erweiterung des Produktspektrums und Aufnahme der Fertigung von Tretlagern und Nabenachsen sowie die Fertigung von Pedalen in der neuen Produktionsstätte

  • Wahl des ersten Betriebsrates

Ausweichbetrieb

1941

  • Einrichtung eines Ausweichbetriebs aufgrund des Krieges

  • Teilweise Verlegung des Unternehmens nach Mellrichstadt

Firma Reich / Zella-Mehlis

1939

  • Mitarbeiterzahl: 250 Beschäftigte

Produktionshalle

1933/34

  • Umverteilung des Kerngeschäfts zu 10 % Fertigung von Fahrradteilen und 90 % Fertigung von Kugellagern
Firma Reich (links oben)

1923

  • Mitarbeiterzahl: 10 Beschäftigte

Bau der Werkstatt / Zella-Mehlis

1921

  • Bau einer zweistöckigen Werkstatt im Garten des Elternhauses

Gebrüder Reich

1919

  • Gründung einer kleinen Werkstatt zur Herstellung von Fahrradteilen durch Franz & Karl Reich am 13. Mai in Zella-Mehlis (Thüringen)

SAMMELN SIE JETZT WEITERE EINDRÜCKE ÜBER DIE REICH GmbH!